Viessmann erweitert seine bestehende Partnerschaft mit dem englischen Profi-Fußballverein Huddersfield Town. Das Unternehmen unterstützt den Aufsteiger in die höchste Liga des Landes, die Premier League. Der Club startete sehr erfolgreich in die Saison 2017/18 und hatte am ersten Spieltag zwischenzeitlich die Tabellenführung inne. Viessmann ist nicht nur Teamsponsor, sondern auch exklusiver Partner der so- genannten „Club Town“, einem neuen Bereich mit 64 beheizten Sitzen direkt hinter den Spielerbänken. Das Viessmann Logo erscheint auf den Sitzen und den seitlichen Anzeigetafeln sowie in der Stadionzeitung, den Spielerlisten und in den sozialen Netzwerken.

Fairplay: Graham Russell (Geschäftsführer Viessmann UK) gratulierte den erfolgreichen deutschen Installateuren und überreichte den Siegerpokal. 

„Wir sind stolz darauf, einen Club zu unterstützen, der nach 45 Jahren wieder den Aufstieg in den englischen Spitzenfußball geschafft hat“, sagt Graham Russell, Geschäftsführer von Viessmann UK. „Was als eine kleine Partnerschaft begann, hat schnell große Aufmerksamkeit erregt. Wir freuen uns deshalb, unsere Präsenz im John-Smith-Stadion und bei den Fans weiter auszubauen“, so Russell weiter. Dies gelte um so mehr, da Huddersfield Town mit seinen zahlreichen deutschen Spielern, dem Cheftrainer und Assistenzchef den größten Anteil an deutschem Personal in der gesamten Premier League aufweist. Geschäftsführer des Clubs, Sean Jarvis fügte hinzu: „Jeder im Club freut sich, mit Viessmann einen weltweit agierenden Partner für die Saison 2017/18 gewonnen zu haben. Ich glaube, dass die Partnerschaft von großem Nutzen für beide Seiten sein wird.“

Im Rahmen dieser Kooperation fand im April außerdem ein Freundschaftsspiel zwischen deutschen und englischen Heizungsbauern statt, das mit einem 6:1-Sieg für Deutschland ausging. Mehr Infos über die Zusammenarbeit von Viessmann und Huddersfield gibt es über die Homepages www.viessmann.co.ukwww.viessmann.de
sowie die sozialen Netzwerke.

Das könnte Sie auch interessieren:

© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017