Premiere in Frankfurt: Zum ersten Mal ist Viessmann in diesem Jahr auf der Light + Building vertreten. Auf dem 200 Quadratmeter großen Messestand präsentiert die PV +E-Systeme GmbH sowohl bekannte, verlässliche Energiesysteme als auch Neuheiten für die eigene Strom- und Wärmeerzeugung, der Speicherung sowie den intelligenten Verbrauch.

Besonderes Highlight: Ein mehr als fünf Meter hohes “Lagerfeuer” aus über 60.000 einzeln programmierbaren Lichtpunkten.

Auf der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik zeigen mehr als 2.600 Aussteller vom 18. bis 23. März ihre neuen Entwicklungen für Haus- und Gebäudeautomation, Elektrotechnik und Licht. Am Viessmann Stand B90 in Halle 8 sind neben dem “Electric Fire” auch der neueste Formel E Rennwagen als großes Wandbild sowie diverse Produkte zu sehen.

Kern sind ⎯ ganz nach dem Motto “WE ELECTRIFY ⎯ Strom und Wärme werden eins” ⎯ strombasierte Heizgeräte sowie Lösungen für ein zentrales Energiemanagement:

Der Vitotherm Durchlauferhitzer ist ein elektrisches System zur Warmwasserbereitung und Wohnraumbeheizung. Großer Vorteil: Sie verbrauchen nur dann Strom, wenn warmes Wasser angefordert wird. Die Vitoplanar Heizsysteme sind nicht nur modern und platzsparend, sondern bieten auch viele Einsatzmöglichkeiten im Bestand und im Neubau.

Um das Portfolio für Elektro-Heiz-Systeme schnell aufbauen zu können, ist Viessmann eine Kooperation mit dem österreichischen Hersteller ETHERMA eingegangen. Das Familienunternehmen ist seit 35 Jahren eines der führenden Unternehmen mit Elektroheizsystemen auf dem Markt. Dank dieser Beteiligung gehören nun nicht nur elektrische Fußbodenheizungen sondern auch Infrarotwärmesysteme und Direktheizgeräte sowie die entsprechende Regelungstechnik zum Viessmann Produktportfolio ⎯ in naher Zukunft auch Frostschutzheizungen und Rohrbegleitheizungen.

Ein Flaggschiff der strombasierten Wärmeerzeugung ist die neue Brennstoffzelle Vitovalor PT2, die in Frankfurt vorgestellt wird. Eine längere Lebensdauer von 80.000 Betriebsstunden, Wartungsintervalle von fünf Jahren und umfangreiche Förderungsoptionen von 11.100 Euro sind nur einige der Vorteile des neuen Geräts. 

Video vom Viessmann Messestand

Vi Share Energy Community

Ein neuer Bonustarif erweitert das Angebot der Vi Share Energy Community, einem Zusammenschluss von energieproduzierenden und -verbrauchenden Haushalten sowie CO2-neutralen Kraftwerken. Durch den Austausch von Strom je nach Bedarf und die Absicherung durch dezentrale Energiequellen werden ihre Mitglieder unabhängiger vom jetzigen Strombezug und verabschieden sich gänzlich von fossilen Energiequellen.

Wärmepumpen, Stromspeicher und Home Automation

Zu sehen ist in Frankfurt auch ein Ausschnitt aus dem neuen Viessmann Wärmepumpen Programm. Die neue Luft-/Wasser-Wärmepumpe beispielsweise setzt Maßstäbe beim Betriebsgeräusch: Der Schalldruckpegel von nur 35 dB(A) wird bereits bei einem Abstand von nur drei Metern erreicht. Weiterer Pluspunkt: Für die Installation ist kein “Kälteschein” notwendig.

Auch für die Speicherung des selbst erzeugten Stroms zeigt Viessmann auf der Light + Building die passende Lösung: Den Vitocharge. Bis zu vier Batteriemodule mit einer Speicherkapazität von jeweils 3,87 KWh machen den Anwender weitgehend unabhängig von der öffentlichen Stromversorgung.

Steuern lassen sich viele Heizungsanlage von Viessmann mittlerweile über Home Automationssysteme. Über ein zentrales Touch-Display ist dann die Fernbedienung des Energiesystems mit einer Vitotronic Regelung möglich. Die über Vitogate 200 angeschlossene Heizung lässt sich wie andere Geräte im Haus visualisieren und bedienen.

Das könnte Sie auch interessieren:

© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017