Die Athletinnen und Athleten des Viessmann Teams haben eine Top-Start in die Wintersportsaison 2016/2017 erwischt: Nordisch-Kombinierer Johannes Rydzek gelangen gleich zwei Auftaktsiege, zwei Podestplätze gab es für die deutschen MixedStaffeln im Biathlon, und die Rennrodler standen beim Weltcup in Winterberg viermal auf dem „Stockerl“.

Nordische Kombination

Das finnische Kuusamo war Austragungsort des ersten Weltcups der neuen Saison. Weltmeister Johannes Rydzek setzte mit seinen beiden Siegen gleich zwei dicke Ausrufezeichen. Olympiasieger Eric Frenzel kam hinter seinem Teamkollegen auf Rang zwei und unterstrich ebenfalls seine Favoritenstellung im Hinblick auf die Nordische Ski-WM 2017 im finnischen Lahti.

Skilanglauf

Wie wichtig eine engagierte Förderung des Nachwuchses ist, wird am Beispiel von Skilangläuferin Victoria Carl deutlich. Noch bis 2015 war die Thüringerin Mitglied des Viessmann Junior Teams. Im ersten Weltcup-Einsatz der Saison sicherte sie sich in Kuusamo als siebte direkt das WM-Ticket.

Biathlon

Ein reines Viessmann Quartett mit Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Benedikt Doll und Arnd Peiffer lief beim Saisonstart im schwedischen Östersund auf Rang zwei in der Mixed-Staffel. Franziska Preuß aus dem Viessmann Team legte als Dritte in der Single-Mixed-Staffel nach. Für Furore sorgte Denise Herrmann. Die Neu-Biathletin, die aus dem Skilanglauflager zu den Skijägerinnen wechselte, startete ihre zweite Karriere direkt mit einem Sieg und einem weiteren Podestplatz im IBU-Cup in Beitostölen (Norwegen).

Rennrodeln

Felix Loch legte nach einer überragenden Vorsaison direkt wieder mit einem Sieg los. Im Eiskanal von Winterberg ließ der Ausnahmeathlet der Konkurrenz keine Chance. Viessmann Kollegin Tatjana Hüfner kam im Einzel auf Rang zwei, und das Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt fuhr zum Auftakt auf die Ränge zwei und drei.

Skispringen

Die von Viessmann gesponserten Skispringer haben noch Luft nach oben. Bei der ersten Weltcup-Veranstaltung in Kuusamo landete Skispringer Karl Geiger auf den Plätzen sechs und neun. Richard Freitag lag am zweiten Tag zur Halbzeit zwar auf Platz fünf, fiel dann aber auf Platz 16 zurück, sammelte aber ebenso wie Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe seine ersten Weltcup-Punkte.

Biatheltin Laura Dahlmeier

Höhepunkte in Österreich und Finnland

Höhepunkte des vorolympischen Winters sind die Biathlon-Weltmeisterschaften in Hochfilzen (Österreich) vom 8. bis 19. Februar. Ebenfalls in Tirol suchen die Rennrodler vom 25. bis 27. Januar im Olympia-Eiskanal von Innsbruck ihre Weltmeister. Schauplatz der Nordischen Ski-WM ist vom 22. Februar bis 5. März das finnische Lahti.

Grund zum Jubeln hatten am zweiten Wettkampf-Wochenende in Lillehammer die Nordisch-Kombinierer Johannes Rydzek, Björn Kircheisen, Fabian Rießle und Erik Frenzel aus dem Viessmann Team. 
© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2017