Um die Ziele der Energiewende in Deutschland zu erreichen, sind die Steigerung der Energieeffizienz sowie der zunehmende Einsatz regenerativer Energien zwingend erforderlich. Zunehmend setzen auch gewerbliche Kunden und Kommunen auf innovative Technologien, zum Beispiel Energieversorger, Stadtwerke und die Wohnungswirtschaft. Mit maßgeschneiderten dezentralen Heiz- und Energiesystemen liefert Viessmann die passende Systemlösung für jede Anlage mit größerem Energiebedarf. Sie versorgen Gewerbeflächen, Wohnquartiere oder aber komplette Ortschaften mit Wärme (und Strom).

Unterstützung über die gesamte Wertschöpfungskette

Seit Juli 2017 deckt der unter der Leitung von Dr. Ralf Meyer neu aufgestellte Bereich „Viessmann Commercial Business” den gesamten Neubau- und Modernisierungsprozess von gewerblichen Anwendungen für Viessmann Lösungen wie Hotels, Bürogebäude und Wohnquartiere ab. In enger Abstimmung mit den zuständigen Planern, Architekten und dem ausführenden Fachhandwerk unterstützt Viessmann seine Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Projekts: Bei der Konzeptentwicklung und -überprüfung anhand von Machbarkeitsstudien, bei der finanziellen, energetischen und technischen Detailplanung sowie bei der Umsetzung. Die ‧angestoßene Weiterentwicklung des Serviceangebots umfasst Anlagenmonitoring, Optimierung, Wartung und Rohstoffmanagement im laufenden Betrieb. 

Vom Produkt zum System

Der Fokus des Bereichs Commercial Business liegt auf mittelgroßen Projekten mit einer Investitionssumme von bis zu fünf Millionen Euro. „Anders als im Privathaussektor geht es dabei nicht um die Integration von Einzelprodukten in Ein- und Zweifamilienhäusern. Wir konzentrieren uns auf das effiziente Zusammenspiel mehrerer Energieträger und Wärmeerzeuger für den einwandfreien Betrieb von komplexen, meist dezentralen Energieversorgungssystemen“, betont Dr. Frank Voßloh, Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH. Das Team besteht unter anderem aus Planungsingenieuren, Technikern und Vertriebsmitarbeitern (zum Beispiel Key Account Manager). Sie legen bei dieser vielschichtigen Aufgabe großen Wert auf eine enge Abstimmung mit allen beteiligten Parteien und deren Expertise. Im Quartiersbereich wurden 2017 bereits zahlreiche Vorstudien durchgeführt. Dieses Volumen sowie die Anzahl der sich daraus entwickelnden Projektaufträge sollen in den kommenden Jahren noch deutlich zunehmen.

Schlüsselfertige Containeranlagen können individuell an jeden Bedarf angepasst und komfortabel am vorgesehenen Ort aufgestellt werden.
Mit der passenden Regelungstechnik lassen sich Viessmann Produkte zu Systemen vereinen, die ganze Quartiere mit Wärme und Strom versorgen können.

Systemansatz: Wärme und Strom aus einer Hand

Denn die hohen Anforderungen an Energieeffizienz und der Trend zur Sektorkopplung von Wärme, Strom und Mobilität sorgen für einen steigenden Bedarf an ganzheitlichen Lösungen, die Wärme- und Stromerzeuger mit unterschiedlichen Energieträgern zu einem System vereinen. Viessmann Commercial Business bietet hierfür kundenzentrierte Lösungen. Dank kompatibler Schnittstellen lassen sich Heizungssysteme aus dem Viessmann Komplettangebot in multivalente Anwendungen integrieren – sowohl im Neubau als auch in Bestandsanlagen. Häufig werden beispielsweise Solar- und Photovoltaikanlagen mit Blockheizkraftwerken und Spitzenlastkesseln über eine zentrale Regelungstechnik zu einem System verbunden. Dieses liefert sowohl Wärme als auch Strom für ein gewerbliches oder kommunales Großobjekt. In diesen Systemen kann zudem die innovative Technologie des Eisenergiespeichers einen wertvollen Beitrag zur Effizienzsteigerung leisten. Das komplette System kann in individuellen Containeranlagen untergebracht und am Wunschort aufgebaut werden.

Areal Rosenstein: Multivalente Anlage in Stuttgart

Umgesetzt werden diese Ansätze bereits im Zentrum von Stuttgart. Neben dem Rosensteinpark entsteht derzeit ein neues Quartier mit rund 130 Wohnungen, begleitet von einem Forschungsprojekt auf Bundesebene. Das innovative Mobilitätskonzept umfasst Elektrofahrzeuge und Bikesharing. Nach Durchführung einer Projektstudie sowie einer Wirtschaftlichkeitsbeurteilung der möglichen Energie-Konzepte im Jahr 2013 fiel die Wahl auf eine multivalente Heizanlage zur Erzeugung von Wärme und Strom. Dieses Jahr wurde der erste Bauabschnitt fertiggestellt. Die integrierte Komplettlösung von Viessmann Commercial Business besteht aus einem Blockheizkraftwerk Vitobloc 200 EM-50/81, einer Photovoltaik-Anlage mit einer Modulfläche von ca. 500 m2, Solar-Absorbern mit Eisspeicher, einer Wärmepumpe Vitocal 350-G Pro mit Pufferspeicher sowie einem Vitocrossal 300 zur Abdeckung der Bedarfsspitzen. Nach Fertigstellung des Projekts sollen neben der Wärmeversorgung auch 100 Prozent des Strombedarfs im Komplex selbst erzeugt werden. Die zum Großteil im Sommer gewonnene Wärme wird in den Eisspeicher eingespeist und steht so in den kalten Monaten zur Verfügung. Auch die gesamte technische Gebäudeausrüstung (TGA) stammt von Viessmann. 

Weitere Informationen und die passenden Ansprechpartner für Ihr Projekt finden Sie unter: www.viessmann.de/de/gewerbe.

Das könnte Sie auch interessieren:

© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017