Drei Viertel aller Anlagenbetreiber wünschen sich, dass ihre Heizung betreut wird. Mit der digitalen Servicezentrale Vitoguide zum Online-Monitoring von Heizungsanlagen hat jeder Fachpartner die von ihm betreuten Anlagen jederzeit im Blick. Die Anlagenbetreiber erhalten durch diesen Service ein deutliches Plus an Sicherheit beim Betrieb ihrer Heizung.

Wachsende Kundenbindung

Dank Vitoguide lassen sich mögliche Störungen frühzeitig erkennen – noch bevor sich der Kunde meldet. Auch können Einstellungen wie beispielsweise die Heizkennlinie eines Heizkessels bequem vom Rechner aus optimiert werden – die sonst zeitraubende Anfahrt entfällt. Das ist besonders in der ersten Zeit nach der Installation eines neuen Wärmeerzeugers interessant. Mit dieser und vielen anderen Möglichkeiten von Vitoguide beweist der Fachhandwerker seine Kompetenz und profitiert nicht zuletzt von einer wachsenden Kundenbindung.

Abgestufte Service-Angebote

Mit Vitoguide profitiert jeder Fachpartner von abgestuften Service-Angeboten, die er zukaufen und problemlos auch in seine bestehenden Wartungs- und Serviceverträge integrieren kann. Die Basis ist für ihn kostenfrei. Dazu zählen die Aufschaltung der Anlage über die Internet-Schnittstelle Vitoconnect sowie der Zugriff auf die Betriebsdaten. Jeder Fachpartner gestaltet die Vereinbarungen mit seinen Kunden selbstständig. Je nachdem, wie er dies tut, legt er fest, wie er seine zusätz­lichen Dienstleistungen berechnet.

Neu- und Altgeräte sind konnektivierbar

Voraussetzung für die Anwendung von Vitoguide ist die Aufschaltung einer Heizungsanlage über die Internet-Schnittstelle Vitoconnect. Bei nahezu allen Viessmann Heizkesseln mit Optolink-Schnittstelle lässt sich über Vitoconnect diese Internet-Verbindung herstellen – und das nicht nur für Neugeräte, sondern auch für Bestandsgeräte ab 2004.
© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017