Denise Herrmann wechselt das Metier und startet ab der Saison 2017/18 im Biathlon. Die 27 Jährige, die seit 2014 Mitglied des Viessmann Teams ist, hat prominente Vorgängerinnen. Auch die Schwedin Magdalena Forsberg, eine der erfolgreichsten Biathletinnen aller Zeiten, begann ihre Karriere als Langläuferin. In Deutschland ist die dreimalige Olympiasiegerin Kati Wilhelm prominenteste Umsteigerin.

Talent bereits 2012 unter Beweis gestellt

Der Entschluss, zu wechseln, ist alles andere als spontan gefällt worden: Als der Deutsche Skiverband 2012 im Lager der Langläuferinnen nach erfolgsversprechenden „Wechselkandidatinnen“ Ausschau hielt, absolvierte Herrmann beim damaligen Bundestrainer Ricco Groß erste Schießtests. Dabei stellte sie auf Anhieb ihr Talent unter Beweis, entschied sich aber zunächst noch, beim Langlaufsport zu bleiben und feierte 2014 mit Olympia-Bronze in der Staffel ihren größten Erfolg.

Der Reiz des Neuen

Doch der Wunsch, es auch mit der Waffe auf dem Rücken zu versuchen, ließ Denise Herrmann nicht mehr los. „Der Reiz des Neuen überwiegt. Ich möchte mich später nicht fragen müssen, warum ich es nie probiert habe“, erzählt die Sportsoldatin. „Es ist eine große Herausforderung, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass ich das mit Fleiß, Mut und Entschlossenheit schaffen kann.“

Tritt ab der Saison 2017/18 im Biathlon an den Start: Denise Herrmann.
© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2017