Das Jahr 2017 steht für uns ganz im Zeichen unseres 100-jährigen Unternehmensjubiläums. Doch das ist für uns weniger Anlass, auf die Erfolge der Vergangenheit zurückzuschauen, als den Blick in die Zukunft zu richten. Entsprechend ist auf allen Events im Jubiläumsjahr die ausgeprägte Aufbruchstimmung spürbar, in der sich das ganze Unternehmen befindet. Das gilt nicht nur für die Mitarbeiter, sondern auch für unsere Marktpartner.

Die ISH – gelungener Startschuss ins Jubiläumsjahr

Besonders deutlich hat sich dies auf der ISH Energy im März in Frankfurt gezeigt. Der Viessmann Messestand erlebte nicht nur einen neuen Besucherrekord, sondern fand auch den einhelligen Zuspruch der Gäste. Immer wieder wurde bestätigt, dass die Viessmann Präsentation den Weg in die Zukunft wies und dass die Marktpartner bereit sind, diesen mitzugehen.

Die Stimmung war hervorragend, und sie setzte sich fort bei unseren ISH-Road‧shows: Der Viessmann Truck mit dem „mobilen Messestand“ machte Halt an vielen unserer Verkaufsniederlassungen. Wer die internationale Leitmesse nicht hatte besuchen können, um sich inspirieren zu lassen, dem boten die Roadshows mehr als nur nüchterne Berichterstattung.

Neues Viessmann Technikum: Die Kanzlerin zu Gast in Allendorf

Von dieser Aufbruchstimmung geprägt war auch die Einweihung des Technikums. Mit einem Investitionsvolumen von 50 Millionen Euro ist es unsere neue Keimzelle für Innovationen. Im Beisein von vielen langjährigen Marktpartnern wurde es am 12. April von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel offiziell in Betrieb genommen.

Ganz aktiv trug die Kanzlerin zur familiären Atmosphäre der Veranstaltung bei. Sie suchte den Kontakt zu den Anwesenden und schüttelte während ihres Rundgangs viele Hände. Auch in ihrer Rede ging sie auf die gute Stimmung im Unternehmen ein: „Bleiben Sie so fröhlich und so engagiert bei der Sache. Ich wünsche Ihnen alles Gute beim Aufbruch ins zweite Jahrhundert.”

Einweihung des Werkes im russischen Lipetsk

Im Juni folgte die Einweihung unserer neuen Fertigung für Industriekessel im russischen Lipetsk. Der Bau des Werkes ist ein Meilenstein unseres Engagements auf dem russischen Heizungsmarkt. Der deutsche Botschafter in Russland, Rüdiger von Fritsch, hielt eine sehr motivierende Rede, und ich freue mich, dass er für diese „aktuell” den Gastbeitrag beisteuert.

Viessmann Produkte als Best-Practice-Beispiele auf der Expo

Noch 2 600 Kilometer weiter östlich wurde am 10. Juni in der kasachischen Hauptstadt Astana die Weltausstellung Expo 2017 eröffnet. Im dortigen EBPA-Pavillon (Energy-Best-Practices-Area) werden beispielgebende Exponate rund um die Themen erneuerbare und alternative Energien gezeigt. Aus mehr als 130 Bewerbungen aus 25 Ländern hatte eine international besetzte Jury die besten ausgewählt, darunter gleich mehrere besonders innovative Viessmann Entwicklungen.

Im Juli konnten wir den Bundespräsidenten auf unserem Expo-Stand persönlich willkommen heißen. Frank-Walter Steinmeier war an der Spitze einer Wirtschaftsdelegation nach Astana gereist, um sich am deutschen Nationentag über die Weltausstellung und die deutschen Aussteller zu informieren. Wir haben ihm unsere Zukunftstechnologien wie Brennstoffzelle, Power-to-Gas oder Eisspeicher präsentiert – und konnten einem sehr interessierten Bundespräsidenten die Potenziale dieser Technologien für die Energiewende aufzeigen.

Jahrhundertfestival an drei Unternehmensstandorten

Der emotionale Höhepunkt des Jubiläums war unser Mitarbeiterfestival im August. Mehr als 15 000 Menschen wirkten an den Unternehmensstandorten Allendorf, Berlin und Hof begeistert daran mit. Es war das mit Abstand größte Familientreffen, das wir bei Viessmann je hatten. Und eines wurde an diesem Tag ganz deutlich: Die Viessmann Mitarbeiter sind eine große Familie.

Dankeschön an die Beschäftigten

Unter dem Motto „Neues gestalten, Neues entdecken, Neues bewegen“ stand auch das Festival für den Aufbruch in das neue Jahrhundert. Es war ein Dankeschön an die Beschäftigten und ihre Familien. Sport, Akrobatik, Musik, Quiz und vieles mehr – auf neun Bühnen und einer Vielzahl von Ständen folgte Attraktion auf Attraktion.

Es ging darum, Horizonte zu erweitern sowie ein Wir-Gefühl, verbunden mit einer positiven Stimmung, zu entwickeln und diese mit in den Alltag zu nehmen. Und nicht zuletzt wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass überall die Möglichkeit zum Mitmachen bestand.

Das galt auch für die am Tag des Festivals enthüllte Jubiläums-Skulptur, an deren Entstehung viele Beschäftigte mitgewirkt haben. In welcher Form erfahren Sie auf der zweiten Umschlagseite dieser „aktuell“ Ausgabe.

Aktion „HereViGo“: 120 000 Euro Spenden

Dank des großen Engagements vieler Mitarbeiter gab es beim Jahrhundertfestival noch etwas Erfreuliches zu verkünden: Im Rahmen der Aktion „HereViGo“ hatten sich zahlreiche Beschäftigte als Einzelpersonen oder in Teams seit Beginn des Jahres persönliche Projekte vorgenommen und erfolgreich umgesetzt. Für jedes erreichte Ziel hat das Unternehmen 1 000 Euro für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise kam die beeindruckende Summe von 120 000 Euro zustande, die nun als Spenden an UNICEF, terre des hommes und die Hans-Viessmann-Schule in Frankenberg (Eder) übergeben wird.

Zum Abschluss des Jahrhundertmoments lautete die Devise ein weiteres Mal „Mitmachen“. Die Mitarbeiter aller drei Standorte sowie unser Chor „Sounds of Viessmann” stimmte in einen für das Jubiläum komponierten und professionell eingespielten Song ein. Ein unvergesslicher Gänsehautmoment.

Gegenseitige Verantwortung

Wir blicken in diesem Jahr auf eine hundertjährige erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück. Gleichzeitig schauen wir mit großer Zuversicht in unser zweites Jahrhundert. Das ist das Ergebnis des Engagements aller Mitglieder der großen Viessmann Unternehmensfamilie und ihrer Marktpartner – über Generationen und Kontinente hinweg.

Eine Familie zu sein, bedeutet aber auch eine große gegenseitige Verantwortung – und die ist heute mehr denn je gefragt. Eine Verantwortung auch und gerade gegenüber Ihnen, liebe Marktpartner.

Nehmen Sie gemeinsam mit uns die Herausforderungen an und lassen Sie uns die Fähigkeiten entwickeln, die die Zukunft uns abverlangt. Unser erklärtes Ziel ist es, die Tradition unserer be‧währten Marktpartnerschaft fortzusetzen und unsere Stärken zu bündeln, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Gehen Sie zusammen mit uns den Weg in das neue Jahrhundert und nutzen Sie die Chancen. Wir werden auch in der digitalen Welt Ihr verlässlicher Partner sein.

Ihr Prof. Dr. Martin Viessmann

© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017