Viele Heizungskäufer erwarten ein Angebot in kürzester Zeit. Nach der Suche im Internet erfolgt in der Regel direkt der Besuch der Website eines Fachbetriebs. Von dort aus will der Kunde üblicherweise ein konkretes Angebot erfragen, worauf eine schnelle Reaktion erwartet wird. Mit dem neuen Heizungsrechner bietet Viessmann seinen Marktpartnern die Möglichkeit, auf ihrer eigenen Website Angebote automatisiert erstellen zu lassen. „Viele Standbesucher waren total begeistert“, berichtet Anna Lisa Westermann, Mit­arbeiterin der Digital Task Force von Viessmann, „denn bisher dauerte es für sie noch bis zu drei Stunden, um ein Angebot zu erstellen.“

Heizungsrechner schafft Umsatzplus

Über den in seiner eigenen Website integrierten Heizungsrechner wird der Heizungsfachbetrieb in die Lage versetzt, ein fertiges, unverbindliches Ad-hoc-Angebot für den Kunden zu generieren. Dies geschieht automatisch auf Grundlage der vom Interessenten eingegebenen Daten und unter Berücksichtigung der individuellen Kalkulation des Fachbetriebs. Das Ergebnis ist ein unverbindliches Angebot des Fachhandwerkers, das dem Interessenten sofort per Mail zugesandt wird. Eine Änderung der Kalkulation ist jederzeit möglich. Erst im Nachgang über die individuelle Beratung durch den Fachhandwerker wird aus dem unverbind­lichen Angebot ein verbindliches.

Das könnte Sie auch interessieren:

© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017